Photografien der letzten Jahre

Hommage für Claude Monet

Der Impressionismus hat mich schon in meinen Jugendjahren fasziniert, wie die flüchtigen Eindrücke aus der Natur in bildgewaltige Werke einfloßen ist mehr als bewundernswert. Auch weil dieser Schritt in der Kunst den Weg in Richtung Abstraktion und somit den Aufbruch in die Freiheit der Kunst eingeleitet hat. Und hier ist natürlich Claude Monet zu nennen neben vielen anderen Künstlerinnen & Künstlern, von denen doch viele zu Unrecht in Vergesssenheit geraten sind.

Meine Hommage richtet sich an Monet, dessen Garten mit den berühmten Seerosen hier als Inspiration für diese Werke diente. Nicht alle Photos sind von mir, einige aus dem Fundus von UNSPLASH – hier mein herzlicher Dank für die Erlaubnis der Nutzung.

Einige der frühen Photographie Arbeiten stehen schon auf meinen Kunst Galerie Portalen (saatchi) & (singulart) zum Verkauf.

monet-seerosen-teich

monet-seerosen-teich

slider-mystische-landschaft-2

Mystische Landschaften

Ein Abend-Gang

…unterwegs über die Felder im bayerischen Hinterland, begegnete mir eine Landschaft in einem ganz eigenen Zauber und nahm alles in mich auf, immer und immer wieder, bis das Licht ganz verschwunden war…

no images were found

Rom – die ewige Stadt

Rom im August voller Hitze, alter Steine & flanierenden Menschen auf der Suche nach dem „Klick“, dem Blick & dem Kick… dazwischen Römer verkleidet als Römer, Spiderman & weitere abstruse Figuren.

Colloseum - Rom - die ewige Stadt

Colloseum – Rom – die ewige Stadt

 

Vor dem Kloster - &copy Stanko 2012

Vor dem Kloster – © Stanko 2012

 

Innenhof, ehemaliger englischer Shop - &copy Stanko 2012

Innenhof, ehemaliger englischer Shop – © Stanko 2012

 

Fontana di Trevi - &copy Stanko 2012

Fontana di Trevi – © Stanko 2012

 

Beichtstuhl im Petersdom - &copy Stanko 2012

Beichtstuhl im Petersdom – © Stanko 2012

 

beim Mittagsschmaus &copy Stanko 2012

beim Mittagsschmaus © Stanko 2012

 

take-away-galery &copy Stanko 2012

take-away-galery © Stanko 2012

 

take-away-galery &copy Stanko 2012

take-away-galery © Stanko 2012

 

glassicht-lesbos

Stille immanent

[envira-gallery id=“7656″]
Ist die Stille ein Produkt des Schweigens oder doch ein immanentes Phänomen?

Il Giardino di Daniel Spoerri

Il Giardino di Daniel Spoerri

An den windigen Hängen des Monte Amiato mit Blick auf Seggiano in der südlichen Toskana breitet sich ein Areal, auf einen Blick nicht zu erfassen aus und lädt zum Sehen, Staunen, Wahrnehmen ein. Plätze voll Stille, dann wieder wilde Figuren-Assemblagen oder riesige Eisen Formationen, verschlungene Pfade durch lichte Waldstücke…fast wie ein unendlicher Spaziergang

Arman - das Monument der Sesshaftigkeit - 1999

Arman – das Monument der Sesshaftigkeit – 1999

Empfangen werden die Gäste von Romy, einer quirrligen – wahrscheinlich kunstbessenen Frau, die Ihre Gäste reichlich informiert und liebevoll in die Möglichkeiten des weitläufigen Gartens einführt. Hungrigen ist das Ristorante bestens zu empfehlen, kleine überschaubare Speisekarte mit Köstlichkeiten, die frisch und voller Hingabe zubereitet und serviert werden.

Olivier Estopey - Dies Irea - jour de colére - 2011

Olivier Estopey – Dies Irea – jour de colére – 2011

Daniel Spörri - Mazzo di Fiori - Blumenstrauß - 1994

Daniel Spörri – Mazzo di Fiori – Blumenstrauß – 1994

Meret Oppenheim - Fontana di Hermes - 1966/1999

Meret Oppenheim – Fontana di Hermes – 1966/1999

Alfonso Hüppi - La Torre degli Amanti - 1997 (Ausschnitt)

Alfonso Hüppi – La Torre degli Amanti – 1997 (Ausschnitt)

Roland Topor / Daniel Spörri - Mamma Muntagna - 1976 / ...

Roland Topor / Daniel Spörri – Mamma Muntagna – 1976 / …

Arman - das Monument der Sesshaftigkeit - 1999

Arman – das Monument der Sesshaftigkeit – 1999

Il Giardino di Daniel Spörri ONLUS
Italien – 58038 Seggiano GR
Fon: 0039 – 0564 950 026
Homepage: Daniel Spörri

Jurte Sommerfrische Staffelsee

Jurtenleben auf der Insel Buchau im Staffelsee

Auf der Insel Buchau im Staffelsee fand diese wundervolle mongolische Behausung, auch Jurte genannt ein neues Zuhause. Zumindest für diesen Sommer, dann sehen wir weiter. Auch wenn die Sommer nicht so trocken sind wie in der mongolischen Steppe, so bietet dieses wunderbare, kreisrunde Zuhause den entsprechenden Zufluchtsort bei Tag und bei Nacht.

no images were found

Die Bilder zum Jurten Aufbau folgen – hier die ersten Impressionen der fertigen Behausung.

no images were found

Enzian

Orte geistiger Präsenz

no images were found

Es ist schon erstaunlich wo überall das Luziferische genauso wie das Ahrimanische zu finden ist. Das schlichte Hell-Dunkel öffnet Tore oder verschließt sie – sowohl als auch.

Quelle – WIKIPEDIA:
„Luzifer spielt in der Anthroposophie Rudolf Steiners eine bedeutende Rolle. Dort wird er als geistige Wesenheit beschrieben, die polar zur Wesenheit Ahriman steht. Luzifer wird charakterisiert mit den Kräften des Bewegten, aber auch Auflösenden, Ahriman mit denen des Strukturierenden, aber auch Verhärtenden. Sie werden dort also nicht per se negativ beschrieben, sondern als neutrale Wesen.“