Atelier-Bittlbach

Atelier mit böhmischen Tonnengewölbe

Ein wenig hat´s schon gedauert, aber nun ist der Umbau, bzw. die Renovierung des ehemaligen Kuhstalls fast abgeschlossen. Der Boden liegt, schön isoliert von unten mit Steinwolle und aufgelegt auf einer Holzkonstruktion. Das „natürliche“ Gefälle hat sich beim Verlegen fast vom allein ergeben, so daß zum Ausgang hin der Übergang nun gut paßt.

Alte Teppiche bedecken die Verlegeplatten-Konstruktion, verschiedene LED-Lichtquellen erhellen den Raum auch bei Dunkelheit oder schlechtem Wetter, die Wärme des Frühlings zieht ein und durch die Isolierung bleibt das Bittlbach Atelier wohltemperiert.

Eine gut klingende Anlage war natürlich schon zur Renovierungszeit aufgebaut, so daß nun dem weiteren Color Awareness Painting fast nichts mehr im Wege steht. Die Einweihungs-Party ist auch schon in Vorbereitung :-)

atelier-impression

atelier-impression

atelier-cheffe-sessel :-)

atelier-cheffe-sessel :-)

atelier-nachher

atelier-nachher

atelier-vorher

atelier-vorher

atelier-vorher-2

atelier-vorher-2

hellblaugrau-eioval hellblau-eioval-LW

atelier-impression

atelier-impression

atelier-vorher-chaos

atelier-vorher-chaos

atelier-cheffplatz

atelier-cheffplatz

atelier-impression-blau

atelier-impression-blau

Color Field Painting Vernissage

Wenn Klang zur Farbe und Farbe zum Klang wird

Die Ausstellung (19.März – 29.März) ist tagsüber geöffnet zwischen 12- 18 Uhr.

Knapp mehr als ein Tag für den Aufbau ist schon ein wenig sportlich. Am Mittwoch Bildertransport von Bittlbach zur Orangerie. Zudem allerlei Zeugs für die Vernissage von hier nach dort gefahren und am Nachmittag dann endlich den Aufbau angegangen. Wie immer zunächst ein Ringen und hin- und her schieben.

Orangerie vor der Ausstellung

Orangerie vor der Ausstellung

color-field-painting-1

Rot Gelb Orange Ecke – color-field-painting

Die Idee eines Farbverlaufs wieder diskutiert und die Color Awareness Paintings an die richtigen Wände gebracht. Mehr Werke eingepackt, als dann wirklich Platz gefunden haben und dann am Abend 1/3 davon wieder nach Hause gekarrt. Am Abend als dann der lichte Tag der sanften Nacht den Platz gab, war die orange-rote Stirnseite gehängt und so blieben für den Vernissagen Tag nur noch 25 Farbfelder zu hängen. Und natürlich noch Sabrinas Skulpturen für den Raum.

aufbau3-color-field-painting

Aufbau & Hängung color-field-painting

aufbau2-color-field-painting

Aufbau & Farbverlauf color-field-painting

Konzentriert am Donnerstag den Farbverlauf fast durchgehalten und die Hängung vervollständigt, während Sabrina dem Raum Lebendigkeit und Wohlsein einhauchte. Für ein Interview mit dem Münchner Merkur und eine kurze Photo-Session blieb da noch genügend Raum…

aufbau5-color-field-painting

Aufbau – Männerchor – color-field-painting

aufbau4-color-field-painting

Aufbau Mittwoch – color-field-painting

color-field-painting- von Rot zu Orange-Gelb

color-field-painting- von Rot zu Orange-Gelb

Vernissage - early birds

Vernissage – early birds

Vernissage - Crew & early birds

Vernissage – Crew & early birds

Die Arbeit ist getan, jetzt beginnt der entspanntere Teil der Vernissage…

Vernissage Begrüßung & Ansprache

Vernissage Begrüßung & Ansprache

Vernissage Begrüßung & Ansprache

Vernissage Begrüßung & Ansprache

Vernissage Bild-Meditation

Vernissage Bild-Meditation

Vernissage Bild-Meditation

Vernissage Bild-Meditation

Vernissage Bild-Meditation

Vernissage Bild-Meditation

So konnte die Vernissage pünktlich um 19 Uhr starten – ein paar Begrüßunsworte von uns und als dann die meisten der fast 80 Gäste anwesend waren schuf eine durch Musik gestützte Bild-Meditation den gelungenen Einstieg in einen Abend mit tollen Gästen, interessanten Gesprächen und schönen Begegnungen.

vernissage-3

Vernissage

Vernissagengäste

Vernissagengäste

Vernissagengäste mit happy artist :-)

Vernissagengäste mit happy artist :-)

Vernissagengäste

Vernissage

Das klangliche highlight dann zum Schluß von der Improv-Gruppe, die intensiv das blaue Ei-Oval besangen und auch sonst den Raum zum Klingen brachten.

Vernissage Improv-Gesang zu späterer Stunde

Vernissage Improv-Gesang zu späterer Stunde

 

Vernissage - Melia & Anna

Vernissage – Melia & Anna

 

Stanko color-field-painting & Skulpturen Sabrina

Stanko color-field-painting & Skulpturen Sabrina

ausstellung-20-03-2015

Ausstellung 20.März 2015

ausstellung2-20-03-2015

Ausstellung 20.März 2015 Gäste

 

Die Ausstellung (19.März – 29.März) ist tagsüber geöffnet zwischen 12- 18 Uhr.


Atelier-Glück

Nach etwas längerer Abstinenz vom Atelier riefen Anfang März die Farben – ältere Werke, die einen „rebrush“ benötigten sowie neue gefühlte und noch unveröffentlichte Color Field Paintings… Diese werden wohl nicht fertig für die kommende Ausstellung in der Orangerie, aber wer weiß?

Welch ein Glück und Gnade unermessliche Freiheit im Gestalten zu erleben, durch die Farbe hindurch in tiefere Schichten hinunter zu gleiten, um dann farbenfroh an die Oberfläche zu gelangen – im Gepäck „altes“ und „neues“…

color-field-painting-viele-farben-2

viele Farben – color-field-painting

Rot auf Weiß - color-field-painting

Rot auf Weiß – color-field-painting

color-field-painting-rot-auf-rot

Rot auf Rot – color-field-painting

color-field-painting-orange-rot

Orange und Rot – color-field-painting

color-field-painting-gelb-auf-rot

Gelb auf Rot

color-field-painting-rot-auf-rot-viele-farben-1

Viele Farben – color-field-painting

Valentins-Tag Farben

Ob diese Farben etwas mit dem Valentistag zu tun haben? Oder doch eher mit dem Faschingstreiben, das derzeit mit dem Tag der Liebenden zusammenfällt – Zufall oder Fügung – wer vermag das schon zu sagen?

Laut Wikipedia geht das Brauchtum dieses Tages auf einige christliche Martyrer (Valentinus) zurück…

Die Popularität des Datums im angelsächsischen Sprachraum beruht auf einem Gedicht des englischen Schriftstellers Geoffrey Chaucer, „Parlament der Vögel“ (Parlement of Foul(e/y)s), das 1383 vermutlich aus Anlass einer Valentinsfeier am Hof König Richards II. fertiggestellt und erstmals öffentlich vorgetragen wurde. In dem Gedicht von Chaucer wird dargestellt, wie sich die Vögel zu ebendiesem Feiertag um die „Göttin Natur“ versammeln, damit ein jeder einen Partner finde.[1] Im Spätmittelalter galt der Valentinstag auch als Lostag und wurde als solcher auch „Vielliebchenstag“ genannt.
aus Wikipedia

Rot auf Rot Öl auf MDF - 100x100 cm - 2015

Rot auf Rot Öl auf MDF – 100×100 cm – 2015

Blau Ultramarin auf Leinwand - 40x40 cm - 2015 überarbeitet

Blau Ultramarin auf Leinwand – 40×40 cm – 2015 überarbeitet

Rot auf Rot Leinwand - 40x40 cm - 2015

Rot auf Rot Leinwand – 40×40 cm – 2015

Color Field Painting Ausstellung

Stanko – Color Field Painting

Gastkünstlerin: Sabrina Fox – Skulpturen

Vernissage: Donnerstag 19.März 2015  ab 19 Uhr

Color Field Painting - Vernissage-Einladungskarte

Color Field Painting – Vernissage-Einladungskarte

Einladung zur Ausstellung in der Orangerie München
Englischer Garten 1a | 80538 München
Tram 18 bis Tivolistraße – Parkplatz Chinesischer Turm

Finissage: So 29.März um 17 Uhr

[envira-gallery id=“7483″]

Ausstellung
Dauer: 20.03-29.03.2015
Zeiten: 12-18 Uhr und nach Vereinbarung

+49 (0)173-5617079
+49 (0)8083-9086269

 

Gnaden-Engel

Die wenigsten wissen

von Engeln

deren Aufgabe es ist

– die Einzige –

Uns

Bequemlichkeit & Sattheit

auszutreiben

weil wir sonst

das Leben verpassen

viele-engel

viele-engel

archangeloi

archangeloi

gnaden-engel

gnaden-engel

 


Frei nach dem Gedicht „Angels of Mercy“
von Brian Andreas

River Lisa Hannigan

Lisa Hannigan and The High Hopes Choir

Die phantastische Sängerin und überaus talentierte Songwriterin Lisa Hannigan singt hier Joni Mitchells River mit Margaret Brophy und dem High Hopes Choir während dem Abschlußkonzert in der Christ Church in Dublin.

Der Song River (zuerst erschienen auf  „Blue“ im Jahre 1971) wurde inzwischen über 430 mal von anderen Künstlern aufgenommen und unzählige Male gecovert. Lisa Hannigan topt viele dieser Variationen, ebenso Robert Downey Junior mit seiner Version – vor jahren zuerst gehört in einer Ally McBeal Folge.

„It’s coming on Christmas
They’re cutting down trees
They’re putting up reindeer
And singing songs of joy and peace
Oh I wish I had a river I could skate away on

But it don’t snow here
It stays pretty green
…“
weiter lesen … River Songlyrik – Joni Mitchell

Joni Mitchell

Happy Birthday Joni Mitchell

Joni Mitchell wird 71 und bringt eine Quadrophonie (love has many faces) auf den Markt. (53 Songs aus über 40 Jahren Musikschaffen). Noch nicht in meiner Sammlung aber das kommt noch, da so viele „remastered“ Versionen darauf sind. Zu den vier Discs wird die Box ein Buch mit 53 Poems enthalten sowie 6 neue Bilder aus ihrem malerischen Werk. Um das Warten abzukürzen lauschen wir währenddessen diese raumfüllende Version von „At Last“.

Allein Freiheit…

allein Freiheit, weiter gehen, ist in der Kunstwelt, wie in der ganzen großen Schöpfung Zweck“

Oder die Entdeckung der Langsamkeit

Am Genesen und endlich, endlich das provisorische Atelier eingeweiht mit Farben der Wärme und Kälte. Durch die Ost-Ausrichtung ist hier die Morgen-Arbeit vorgegeben, gegen später ist das Licht weg – was den Druck erhöht das „eigentliche“ Atelier endlich in Angriff zu nehmen. Wird wohl ein kleiner Kraftakt, aber die Vorfreude auf´s Ergebnis läßt den Aufwand schrumpfen… Vielleicht sind die Schritte im ersten Bild „Stanko Bittlbach 2 Türkis“ noch zu erahnen, doch immer wieder erstaunt die Metamorphose, die ein Bild durchwandert auf dem Weg zum Eigenlichen. Begonnen im Weiß (auf einer MDF-Platte) ist hier dennoch immer Farbe gegeben, die auch jetzt noch wirkt, da das Weiß immer noch transparent – mal mehr mal weniger – ist und so eine sanfte Wärme im Weiß pulsiert… Das führte im Malprozeß zur Notwendigkeit dem etwas „Kühles“ entgegen zu setzen – et voilá – das Türkis hat mir den Tag gerettet und die zweifelnde Frage (wird auch hier meine Malerei gelingen) einfach überstrahlt…

Farbfeldmalerei Impressionen im ausgehenden Jahr 2014…

Stanko-bittlbach-2-tuerkis

Stanko-bittlbach-2-tuerkis

Stanko-bittlbach-1-licht-rot

Stanko-bittlbach-1-licht-rot

Stanko-bittlbach-blau-rot-2

Stanko-bittlbach-blau-rot-2

Stanko-bittlbach-licht-rot

Stanko-bittlbach-licht-rot

Stanko-bittlbach-1-rot

Stanko-bittlbach-1-rot

Stanko-bittlbach-1-tuerkis

Stanko-bittlbach-1-tuerkis

Stanko-bittlbach-2-rot

Stanko-bittlbach-2-rot


Ach ja, das Zitat ist aus der Welt am Sonntag ( Er hatte alle Kostüme im Schrank )vom 17.August 2014 entnommen.

Von Kunstausstellungen leben viele

…altbekannt und doch immer wieder neu…Klar, eine Liste, die sich wenige ins Bewußtsein bringen, doch selbst beim Überfliegen wird einem klar, wie schräg die Lage ist. Aber es gibt durchaus andere, bessere Ansätze: andere Länder, andere Sitten, siehe Mexiko, wo Künstler ihre Finanzabgaben mit Kunst begleichen können

Archivare, Art-Direktoren, Aufsichtskräfte, Auskunftspersonal,
Ausstellungsführer, Ausstellungsmacher, Autoren, Bibliothekare,
Sekretariatsmitarbeiter, Buchhalter, Bürotechniker,
Fotografen, Fundraiser, Garderobieren, Grafiker, Aufbauteams,
Hausmeister, Haushandwerker, Haustechniker,
Journalisten, Kassenpersonal, Klimatechniker, Kunsthistoriker,
Kunstkritiker, Kunsttransporteure, Kuratoren, Kustoden,
Layouter, Lichttechniker, Marketingmanager, Museumsdirektoren,
Museumspädagogen, Pförtner, Pressesprecher,
Rechtsanwälte, Reinigungspersonal, Restaurateure, Sicherheitsingeneure,
Steuerberater, Toilettenpersonal, Transporteure,
Verwaltungsmitarbeiter, Versicherungsagenten,
Wachschutz, WebDesigner, Wissenschaftliche Mitarbeiter,
Ausstellungsarchitektur, Buchhandlungen, Catering Firmen,
Depotverwaltungen, Druckereien, Fachzeitschriften,
Glasereien, Künstlerbedarf, Kunstzeitungen, Leihverkehr,
Museumsshops, Raumvermietungen, Rahmengeschäfte,
Tageszeitungen, Tischlereien, Verlage, Verwertungsgesellschaften,
Versicherungen, Werbeagenturen
von Kunstausstellungen leben viele
nur Künstlerinnen und Künstler nicht

Von der Kunst leben viele...

Von der Kunst leben viele…Plakat des bbk Berlin

Der Originaltext und das Plakat sind von der bbk Berlin Seite geliehen…