Katie Melua – meine musikalische Überraschung

Katie Melua – the house

Katie Melua - the house

Katie Melua - the house

mit Skepsis und einer Portion Voreingenommenheit legte ich die CD ein und war schon nach kurzer Zeit hin und weg. Katie hat hier ein Album abgeliefert, daß ganz  wenig nach „Katie Melua“ klingt und wirklich mehr als hörenswert ist. Ob es am Poduzenten Team liegt ( William Orbit – Mike Batt) oder an Katies musikalischem Einfallsreichtum – es ist egal, den das klangliche Ergebnis überzeugt über alle 12 Songs hinweg. Oder wie es Andreas Schultz auf Amazon treffend formuliert: „Katie Melua präsentiert auf ihrem neuen Album The House ein faszinierend schillerndes Panoptikum mit stilistischen Einflüssen von Chanson („A Moment Of Madness“), Rock („Plague Of Love“), Pop („A Happy Place“) und Country („I’d Love To Kill You“)“

Auf iTunes:

http://itunes.apple.com/de/album/the-house/id372263939

Auf Amazon:

http://www.amazon.de/House-Katie-Melua/dp/B003AXNSNU/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=music&qid=1284296236&sr=8-1

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.