jehro

Jehro – Tag 18 – 365 Alben

Sweet sweet, so sweet…

jehro-homepage

jehro-homepage

Jehro? Ja, Jehro! Noch nichts von diesem, in Frankreich wohlbekannten Multi-Kulti Sänger, dessen Stil nach Südsee, Latein-Amerika und dann doch irgendwie europäisch klingt gehört? Er wird wohl eher in seinem anvertrauten Heimatland gehört als im restlichen Europa, was seinem Werk aus dem Jahr 2005 „Jehro“ aber überhaupt nicht gerecht wird. Die Leichtigkeit, das klingende Multispektrum seiner Songs funktioniert nicht nur zu sommerlichen Sonnenzeiten. Oder gar nur in Südfrankreich. Einmal gehört vergisst das Ohr diese Stimme nicht mehr.

Mein Favorit ist „sweet“ – was durchaus das Potential eines Sommerhits hatte und zum Glück keiner geworden ist – somit unverbraucht und unverbrannt jedes Jahr, jeden Sommer oder zu jeder Zeit seinen immanenten Zauber verbreiten kann. Oder die unten im Video gezeigte Cover-Version von Stevie Wonder „Master Blaster“ – zwei Gitarren, zwei Sänger und fertig ist der zeitlose groove…enjoy & listen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.