Impressionen

Heute ein paar Impressionen aus dem Atelier – draußen ist es kalt und grau und klirrend vor Kälte, doch hier drin blühen die Farben, wachsen die Gesichter auf den Farbflächen, die für das Projekt mit Sabrina eine ganz andere Bedeutung bekommen… leider gibt es im Moment ein Problem mit der Galerie Funktion – aber ich arbeite daran :-(

[nggallery id=55]

[imagebrowser id=55]

Lichtfarben im Januarlicht gedeihen langsam, aber bringen das trübe Januarlicht zum Glühen…

 

 

Wenn im Dezember das Licht inwendig, fast nach innen gekehrt den Schlaf sucht, selten in seiner ganzen Leuchtkraft unsere Seelen wärmt, so braucht ein waches Auge das tiefe dunkle Blau der Nacht ebenso wie das gelb-rote Leuchten eines Herbstes, einer Farbkraft gebildet aus dem Vergehen und Sterben, um im nächsten Jahr all die gesammelte Kraft wieder in lichtes Grün zu treiben…

blau-kreuz - Öl auf MDF - 80 x 80 - Stanko Dezember 2012

blau-kreuz – Öl auf MDF – 80 x 80 – Stanko Dezember 2012

Gelb-Dunkelgelb - Öl auf MDF - 80 x 80 - Stanko Dezember 2012

Gelb-Dunkelgelb – Öl auf MDF – 80 x 80 – Stanko Dezember 2012

Gelb-Orange - Öl auf Leinwand - 80 x 100 - Stanko Dezember 2012

Gelb-Orange-2-Felder – Öl auf Leinwand – 80 x 100 – Stanko Dezember 2012

Dort wo die Farbe blüht und ein Fließen spürbar wird, dort ist die Seele Zuhause. Ein Strömen und pulsierendes Sein klingt durch die Schichten, die vorher irgendwie unnahbar und nicht durchdringlich wirkten, werden weich und glühen…

October Flow

October Flow – Öl auf MDF – 80×80 xm – Stanko 2012

October Flow Detail

October Flow Detail – Öl auf MDF – Stanko 2012

Herbstleuchten vor dem Atelier

Herbstleuchten vor dem Atelier

 

Laß die letzten Tage satt sein, den Himmel überfließen und das Meer in sattem Grün getränkt in weite Felder gleiten…

[envira-gallery id=“7662″]


So langsam gedeihen die „verschmolzenen“ Werke der Malerei und Skuptur. Die starken und sehr eindrücklichen Gesichter (Gipsabgüsse), beginnen ein Eigenleben und sind schon in erwartungsvoller Haltung – sozusagen in stiller Vorfreude auf die Farbfelder, auf die Farbflächen und -Stimmungen…

Ein Glühen am Rande des Lichts, all wie wenn ein Geist-Selbst die vibrierende Luft begeistert…

Pfingstrosen - Photo Stanko

Pfingstrosen - Photo Stanko

 

Atelier Stanko - Farbfeld Malerei

Atelier Stanko - Farbfeld Malerei

 

Atelier Stanko im Botanikum - Farbfeld Malerei

Atelier Stanko im Botanikum - Farbfeld Malerei

 

Der Countdown läuft – Samstag ist Umzug und dann erstrahlen all die Farbfelder in einem neuen Licht. Über 80qm lichte – freie Fläche zum Austoben, zum „farbfeldern“, im Lichte wandeln…

[nggallery id=47]

Neue Farben / Frühlingsfarben

Leichtes verwebt sich in neuen Farben – weiterhin im Format 100 x  100 (cm) oder 80 x 80 (cm) aber eingespannt in eine konzentrierte Farbdichte…

20120309-174224.jpg

20120309-174438.jpg

20120309-171907.jpg
[pullquote align=left]
Die Natur kann sich Verschwendungen in allem erlauben, der Künstler muß bis ins letzte sparsam sein. Die Natur ist beredt bis zum Veworrenen, der Künstler sei ordentlich verschwiegen. – Wenn bei meinen Sachen manchmal ein primitiver Eindruck entsteht, so erklärt sich diese Primitivität aus meiner Disziplin, auf wenige Stufen zu reduzieren. Sie ist nur Sparsamkeit, also letzte professionelle Erkenntnis, also das Gegenteil von wirklicher Primitivität
[/pullquote] [pullquote align=right]
Früher schilderte man Dinge, die auf der Erde zu sehen waren, die man gern sah oder gern gesehen hätte. Jetzt wird die Relativität der sichtbaren Dinge offenbar gemacht und dabei dem Gedanken Ausdruck verliehen, daß das Sichtbare im Verhältnis zum Weltganzen nur isoliertes Beispiel ist und das andere Wahrheiten latent in der Überzahl sind. Die Dinge erscheinen in erweitertem und vermannigfaltigtem Sinn, der rationellen Erfahrung von gestern scheinbar widersprechend. Eine Verwesentlichung des Zufälligen wird angestrebt.
[/pullquote]

Paul Klee über Kunst

Grenzen weiten

Die Weite weiten durch Entgrenzung, durch das Aufbrechen eines Rahmens, selbst gesetzt und sinnvoll, aber nun auch dehnbar und somit öffnend…

20120322-134419.jpg

…am werden, neue Flächen, neue Formensprache…